Aktuelles Wort-Akrobaten - Highlight:

Berkant Göktan ist erst siebzehn. Wenn es Glück hat, wird er nächsten Monat achtzehn.

Franz Beckenbauer über den Jungprofi des FC Bayern

 
   
     
 
  Mythos-Bayern.de   
  Arrow 1 Bundesliga
Arrow 2 Spiele FC Bayern
Arrow 3 1965 - 1970
Arrow 3 1970 - 1980
Arrow 3 1980 - 1990
Arrow 3 1990 - 2000
Arrow 3 2000 - heute
Arrow 2 Helden
Arrow 2 Spieler A - Z
Arrow 2 Sternstunden
Arrow 2 Skandale
Arrow 3 1965
Arrow 3 1971
Arrow 3 2000
Arrow 2 Rekorde
Arrow 2 Statistik
Arrow 3 Ewige Tabelle
Arrow 3 Tabellenführung
Arrow 3 Wenigste Siege
Arrow 3 Meister - Sterne
Arrow 3 Herbst - Meister
Arrow 3 Rote Laternen
Arrow 3 Rekordabsteiger
Arrow 3 Schießbuden
Arrow 4 zuhause
Arrow 4 auswärts
Arrow 3 Eigentore
Arrow 3 Fehlentscheidungen
Arrow 4 2007/08
Arrow 4 2006/07
Arrow 4 2005/06
Arrow 4 2004/05
Arrow 4 2003/04
Arrow 4 2002/03
Arrow 3 Elfmeter
Arrow 3 Last minute
Arrow 3 Jubiläum
Arrow 3 Duschen, vorzeitig
Arrow 4 Stadien
Arrow 4 Teams
Arrow 3 Torschützen
Arrow 4 50 Tore
Arrow 3 Meister-
Arrow 4 Trainer
Arrow 4 Abstürze
Arrow 3 Abstiegs-
Arrow 4 Trainer
Arrow 3 Schleudersitze
Arrow 4 Mannschaften
Arrow 4 Trainer
Arrow 3 Heimspiele
Arrow 4 Rekord-Siege
Arrow 4 Sieges-Serien
Arrow 4 Ungeschlagen
Arrow 4 Bilanz
Arrow 3 Auswärtsspiele
Arrow 4 Rekord-Siege
Arrow 4 Sieges-Serien
Arrow 4 Ungeschlagen
Arrow 4 Bilanz
Arrow 3 Tor-Serien
Arrow 3 Vorsprünge
Arrow 3 Torschützenkönig
Arrow 3 Einmalige Spieler
Arrow 3 Fussballer des Jahres
Arrow 3 Aufstieg 1965
Arrow 2 Lieblings-
Arrow 3 Gegner
Arrow 4 Gäste
Arrow 4 Stadien
Arrow 3 Abschlusstabellen
Arrow 3 Spieltagstabellen
Arrow 3 Serien
Arrow 2 Vergleiche
Arrow 3 Fans

Arrow 1 Ligapokal, Supercup
Arrow 2 Spiele FC Bayern

Arrow 1 DFB - Pokal
Arrow 2 Spiele FC Bayern
Arrow 2 Sensationen

Arrow 1 Europapokal
Arrow 2 Spiele FC Bayern
Arrow 3 Landesmeister
Arrow 3 Pokalsieger
Arrow 3 UEFA-Cup
Arrow 3 Weltpokal
Arrow 2 5-Jahreswertung
Arrow 2 Helden
Arrow 2 Tabelle
Arrow 2 Sternstunden

Arrow 1 Chronik FC Bayern
Arrow 2 1965 - heute
Arrow 2 1945 - 1965
Arrow 2 1933 - 1945
Arrow 2 1900 - 1933

Arrow 1 Ikonen des FC Bayern
Arrow 2 Gerd Müller
Arrow 3 365 Tore

Arrow 1 Stadion-Neubau
Arrow 2 Historie
Arrow 2 Bürgerentscheid
Arrow 2 Details

Arrow 1 Sonstiges
Arrow 2 Regeln
Arrow 2 Bomber Makaay
Arrow 2 Werder - Siege
Arrow 2 Oben mitspielen
Arrow 2 Tradition
Arrow 3 Ergebnis
Arrow 2 Fakten
Arrow 2 Legenden
Arrow 3 Borussias
Arrow 2 Eigene Erlebnisse
Arrow 2 Klub - Geschichte
Arrow 2 FC Bayern - Stadien
Arrow 2 Derbys
Arrow 3 1860
Arrow 2 Wort-Akrobaten
Arrow 1 Most wanted
Arrow 3 2005/06
Arrow 3 2004/05
Arrow 3 2003/04
Arrow 3 2002/03
Arrow 3 2001/02
Arrow 2 News

 
 

 
 
Minuten ohne
Bundesliga - Tor:
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.

1.FC Köln
Saarbrücken
Tasmania
Schalke 04
St.Pauli
Bochum
Gladbach

1033
964
830
705
605
601
598

2002
1993
1966
1968
1997
1992
1997

 
 
 

© 2001 - 2011 by Mythos-Bayern.de

 
 
 
 Mythos-Bayern.de :: Bundesliga :: Skandale :: Christoph Daum - Kokain - Skandal :: Pressekonferenzen
 
 09.10.2000 

Persönliche Erklärung von Christoph Daum
(Pressekonferenz)

"Meine Damen und Herren, die Ereignisse der letzten Wochen und die Tatsache, dass mein Ruf als Mensch und als Trainer auf das höchste beschädigt wird, haben mich dazu bewogen, meinen bisherigen Standpunkt aufzugeben:Ich werde den Nachweis meiner Unschuld erbringen!

Zahlreiche Freunde und Kollegen haben mir zwar von diesem Schritt abgeraten, weil es nicht nur die Umkehr unseres Rechtsprinzips bedeutet, sondern auch eine Abkehr von den guten Sitten unserer Gesellschaft. Wenn die Kampagne gegen mich Schule macht, sind in Zukunft Diffamierung und Verleumdung Tür und Tor geöffnet. Jeder, der mit Dreck beworfen wird, hat den Unschuldsbeweis zu erbringen, der Denunziant muss den Beweis seiner Verleumdung nicht antreten.

Ich bin mir der Problematik meines Schrittes bewusst, aber meine Verantwortung gegenüber meiner Familie, meinen Kindern, meinem Arbeitgeber Bayer 04 Leverkusen und meinem zukünftigen Arbeitgeber, dem DFB, lässt mir keine andere Wahl. Ich muss dieses Mittel anwenden, um meinen guten Ruf zu bewahren.Welche Mechanismen dazu führen, dass ein Mensch derartig in die Enge getrieben wird, darüber sollte, meine Damen und Herren, auch in den Verlagshäusern und TV-Anstalten nachgedacht werden.

Nun zu den Fakten:

Mir wurde am heutigen Montag um 08.30 Uhr in Anwesenheit von DFB-Arzt Dr. Josef Schmitt und eines Notars eine Haarprobe entnommen. Diese Haarprobe wurde unter notarieller Aufsicht entnommen, versiegelt und wird heute dem Institut für Gerichtsmedizin in Köln übergeben.

Ich tue das, weil ich ein absolut reines Gewissen habe.

Das Ergebnis dieser Analyse wird in ca. vier Wochen vorliegen.

Des weiteren habe ich eine lückenlose Aufstellung aller Blut- und Urinproben veranlasst, die während meiner gesamten beruflichen Tätigkeit regelmäßig gemacht wurden.
Alle meine gesundheitlichen Daten, einschließlich des zu erwartenden Ergebnisses der Haaranalyse, werde ich nicht den Medien, sondern ausschließlich meiner Familie, insbesondere meinen Kindern, Gerhard Mayer-Vorfelder, Franz Beckenbauer in seiner Eigenschaft als DFB-Vizepräsident und Reiner Calmund zur Verfügung stellen. Diese Personen sind selbstverständlich auch autorisiert, diese Ergebnisse zu veröffentlichen.Auch ein Mensch wie ich, dessen private Dinge in der letzten Zeit in den Schmutz gezogen worden sind, hat ein Recht auf Intimsphäre, die es unter allen Umständen zu wahren gilt.
Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ich heute, entgegen meiner sonstigen Gewohnheit, zu keiner weiteren Diskussion zur Verfügung stehe.

Ich danke Ihnen für ihre Aufmerksamkeit."

 
 
 10.10.2000 

Pressekonferenz Uli Hoeneß

München - Bayern Münchens Manager Uli Hoeneß hat am Dienstag in der Affäre Christoph Daum versucht, die Wogen zu glätten und sämtliche Vorwürfe zu entkräften, den designierten Bundestrainer jemals in Verbindung mit Erpressung, Drogen und Prostitution gebracht zu haben.

"Keinesfalls habe ich behauptet, dass Daum Drogen nimmt. Was in den Medien kolportiert wurde, waren Erfindungen. Jeder, der mir das ab sofort nachsagt, wird von mir verklagt", sagte Hoeneß.

"Ich habe keinerlei Gerüchte geschürt"

Ingesamt 33 Minuten verteidigte sich der Bayern-Manager im Münchner Hotel Arabella Sheraton vor 25 Kamerateams und rund 200 Journalisten. Unter anderem zog er in einer Presseerklärung, die sieben Minuten dauerte, die Chronologie im "Fall Daum" der letzten Wochen für seine Entlastung heran.

Hoeneß betonte dabei, dass nicht er, sondern die Medien die Schlammschlacht entfacht hätten. "Ich habe niemals verlangt, dass Daum einen Haartest macht. Ich habe keinerlei Gerüchte geschürt. Ich habe nie vor gehabt, Christoph Daum zu diskreditieren und sein familiäres Umfeld zu schädigen", erklärte der Bayern-Manager.

"Viele Leute müssen sich bei mir entschuldigen"

Er konne deshalb nicht für etwas verantwortlich gemacht werden, "was ich nicht getan habe". Er sehe auch keinen Anlass, "mich bei Christoph Daum zu entschuldigen. Ich bin sicher, dass sich viele Leute bei mir entschuldigen müssen. So wie ich dargestellt wurde, als Schwein, das stimmt ja jetzt nicht mehr." Deshalb gehe er davon aus, dass die Strafanzeige der Leverkusener zurückgezogen werde.

 
 
 21.10.2000 

Ergebnisse Haaranalyse - Wiederlegung mit der zweiten Probe
(Presse-Erklärung)

Christoph Daum gab am Samstag folgende persönliche Erklärung ab:

"Das Institut fur Rechtsmedizin der Universität Köln hat mir am gestrigen Freitagnachmittag die Ergebnisse meiner Haarprobenanalyse zukommen lassen:

Auf Grund der mir übermittelten Daten, die ich anzweifle und mit einer zweiten Probe widerlegen werde, sehe ich mich nicht mehr in der Lage, meine Tätigkeit bei Bayer Leverkusen fortzusetzen. Ich habe die Geschäftsleitung um die sofortige Entbindung von meinen Aufgaben gebeten. Dieser Bitte ist entsprochen worden."

 
 
 21.10.2000 

Völler übernimmt Mannschaftsführung
(Pressekonferenz)

Bayer-Manager Reiner Calmund gab am Samstag folgende Presse-Erklärung ab:

"Christoph Daum ist ab sofort nicht mehr Trainer von Bayer 04 Leverkusen. Er hat am späten Freitagabend die Geschaftsführung des Clubs um die sofortige Entbindung von seinen Aufgaben gebeten. Dieser Bitte ist entsprochen worden.

Grund für diesen Schritt sind die Ergebnisse der Haarprobenanalyse, die das Institut für Rechtsmedizin der Universität Köln am Freitag, den 20. Oktober 2000 an Christoph Daum übergeben hat. Wir bitten um Verständnis dafür, dass die Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH zu diesem Sachverhalt keine weiteren Erläuterungen abgeben kann.

Rudi Völler hat sich in Abstimmung mit dem DFB bereit erklart, die Führung der Mannschaft bis auf weiteres zu übernehmen."

 
 
 12.01.2001 

Daum gesteht Drogen-Konsum

"Ich bedaure zutiefst, was mit Uli Hoeneß und seiner Familie passiert ist"

Köln - Ein geläuterter Christoph Daum hat sich am Freitag als reuiger Drogen-Sünder präsentiert.

Braun gebrannt und in gelöster Stimmung gestand der ehemalige Trainer von Bayer Leverkusen erstmals, Kokain genommen zu haben. Außerdem entschuldigte sich Daum beim designierten DFB-Präsidenten Gerhard Mayer-Vorfelder sowie bei Uli Hoeneß.

Der Bayern-Manager hatte die Affäre vor knapp drei Monaten ins Rollen gebracht.

Geständnis und Entschuldiungen

Daum schloss nicht aus, doch noch "irgendwann mal Bundestrainer zu werden. Ich gebe klar und offen zu, mit Drogen in Kontakt gekommen zu sein und Kokain genommen zu haben. Es waren aber nur gelegentliche Einnahmen im privaten Bereich", erklärte Daum erkennbar erleichtert auf einer Pressekonferenz im überfüllten Rhein-Saal des Kölner Hyatt-Hotels.

Daum räumte "unentschuldbare Fehler" ein und beendete damit ein wochenlanges Versteck- und Verwirrspiel. Bei seinem Geständnis betonte Daum, "dass von einer Sucht oder einer Krankheit keine Rede sein kann".

"Kein Kavaliersdelikt"

Schon seit einiger Zeit konsumiere er keine Drogen mehr, erklärte der 47 Jahre alte Fußballlehrer. Er stellte aber klar: "Ich weiß, dass dies kein Kavaliersdelikt ist. Ich bin mir der Tragweite durchaus bewusst und übernehme auch die Verantwortung. Ich gebe klar und offen zu, mit Drogen in Kontakt gekommen zu sein und Kokain genommen zu haben"

Daum weiter: "Das war nicht richtig. Ich bedaure das zutiefst. Ganz knallhart gesagt: Ich habe gelogen und ganz klar einen Fehler gemacht." Einen Rückfall schloss er "rigoros" aus.

"Bin der richtige Mann"

Der Rheinländer außerte die Hoffnung, in der Zukunft doch noch Bundestrainer werden zu konnen: "Ich halte mich nach wie vor für den richtigen Mann." Zuvor sei auch eine Tätigkeit in der kommenden Saison in der Bundesliga nicht ausgeschlossen: "Ich bin nach allen Seiten offen".

Reumütig zeigte sich Daum auch gegenüber seinem einstigen Rivalen Hoeneß. "Ich bedauere, was sich in diesem Zusammenhang für Uli Hoeneß und seine Familie ergeben hat. Das tut mir leid. Dafür werde ich mich auch noch persönlich bei ihm entschuldigen." Hoeneß ging auf das Gesprachsangebot ein: "Natürlich nehme ich das an". Auch mit dem kommissarischen DFB-Präsidenten Mayer-Vorfelder will Daum ein Gespräch suchen: "Ich möchte mich in aller Form bei ihm entschuldigen. Ich habe ihn im Regen und im Dunkeln stehen lassen, und das tut mir leid. Ich habe ihm mit meinem Verhalten geschadet."

Daum nannte Schmerzen einer Hüftarthrose als Grund fur den Drogen-Konsum. Die am neunten Oktober vorgenommene Haaranalyse bezeichnete Daum "im Nachhinein als Fehler". Seine Erklärungen seien in diesem Zusammenhang "genauso Mist gewesen". Er sei jedoch zum damaligen Zeitpunkt zu sehr unter Druck geraten und war bereit "einiges zu riskieren", um sich den Traum als Bundestrainer zu erfüllen.

Am schwersten sei es gewesen, die Sache der Familie, vor allem den Kindern zu erklären: "Das waren schwierigere Gespräche als heute an die Öffentlichkeit zu gehen."

An Weihnachten hatte er seinen beiden Sohnen gebeichtet, mit Drogen in Kontakt gekommen zu sein.

Als Daum um exakt 12.23 Uhr im hellgrauen Anzug, mit blauem Hemd und gelber Krawatte im Hotel eintraf, mussten ihm vier Bodyguards den Weg durch die Menge zum Aufzug bahnen.

Bereits mehrere Stunden vorher hatten 30 Kamerateams, rund 50 Fotografen, 200 Journalisten sowie etliche Schaulustige das Nobel-Hotel im Stadtteil Deutz belagert.

Drei TV-Anstalten übertrugen Daums Geständnis vor einem Millionen-Publikum zudem live.

 
 
 

[zurück zur Übersicht]

 
 
 

Mythos-Bayern.de

  Arrow 1 Quiz (500 Fragen)
Arrow 2 Highscore (5279)
Arrow 1 Umfrage
Arrow 1 Liebling
Arrow 2 des Monats
Arrow 2 des Jahres
Arrow 2 Archiv
Arrow 1 Spieler des Jahres
Arrow 2 Ergebnisse
Arrow 1 Beste Spieler
Arrow 2 Tor
Arrow 2 Abwehr
Arrow 3 Links
Arrow 3 Innen
Arrow 3 Innen
Arrow 3 Rechts
Arrow 2 Mittelfeld
Arrow 3 Links
Arrow 3 Mitte
Arrow 3 Rechts
Arrow 2 Sturm
Arrow 3 Links
Arrow 3 Mitte
Arrow 3 Rechts
Arrow 2 Zwischenstand
Arrow 1 Impressum
 
 
 

Erfolglos!

Der Trophäen - Keller von Bayer Leverkusen!

Bayer Trophäen-Keller

 
 
 
 
 
BuLi - Niederlagen
(1963 - 2006):
1.
2.
3.
4.
5.
Kaiserslautern
Frankfurt
Schalke 04
Hamburg
Stuttgart
512
481
476
460
459

 
 
 

Endlos!

FC Bayern
seit Tagen
in der Bundesliga!

 
 
 
 
 Traumduo!

Alles über Bayerns Traumduo der 80er findet sich auf Breitnigge.de!
 
 
 Weltpokalsieger - Unterstützer

BayernQuoten.com
Wettfreunde.net
 
 
     
   
 

"Der FC Bayern ist für mich schon fast wie eine Ersatzfamilie ... wenn ich im Stadion sehe, wie die Zuschauer in der Fan-Kurve schunkeln und wie sie singen, dann krieg ich eine Gänsehaut.
Oder wenn wir im Westen irgendwo spielen, da warten 20.000 Bayern-Fans auf uns, da denk' ich schon, wir bieten den Leuten was.
Und ich sage meinen Spielern oft, wenn sie irgendwo einen Scheissdreck gespielt haben: Ihr wisst gar nicht, was ihr denen übers Wochenende angetan habt."

Uli Hoeneß